Mietwagen in Paris mieten

Mit dem Mietwagen durch Paris

Um möglichst viel in und um Paris zu entdecken, ist es sinnvoll ein Auto zu mieten. Mit einem Mietwagen sind Sie unabhängig von der Metro, die meist nur bis Mitternacht fährt. So können Sie Paris schönste Sehenswürdigkeiten auch bei Nacht bewundern wie beispielsweise den Eiffelturm oder den Louvre.

Fahren Sie die Champs-Elysees entlang und umrunden Sie mit dem Auto den Arc de Triomphe. Auch ein Stück außerhalb von Frankreichs Hauptstadt finden sich Attraktionen wie z.B. das Disneyland oder das Schloss Versailles, die mit dem Mietwagen schnell zu erreichen sind. Und im Zentrum kann das Fahrzeug sehr nützlich sein: wohin z.B. mit den vielen Einkaufstüten? Wenn Sie mit Kindern reisen, ist es oft auch entspannter mit dem Auto zum Hotel zu fahren als mit der Metro oder zu Fuß. Geben Sie bei Ihrer Miete direkt mit an, dass Sie einen Kindersitz oder eine Sitzschale benötigen, dass auch die kleinen „Passagiere“ sicher und bequem befördert werden.

Vor der Anreise mit dem Mietwagen ein paar Hinweise

Wenn Sie schon in Deutschland mit dem Auto losfahren, dann empfiehlt es sich über Aachen oder über Saarbrücken zu fahren. Beachten Sie: In Frankreich sind die meisten Autobahnstrecken mautpflichtig. Außerdem sollten Sie unbedingt beachten, dass auf Frankreichs Autobahnen ein Geschwindigkeitslimit von 130 km/h gilt. Buchen Sie am besten Ihren Mietwagen schon frühzeitig im Voraus in Deutschland bei einer Autovermietung, denn vor Ort ist der Mietpreis meist höher. Kurz vor Paris werden Sie auf dem Boulevard Peripherique landen, der mit 8 Fahrstreifen pro Richtung die Stadt umschließt. In Paris selbst sollten Sie vermeiden in der Rush Hour zu fahren. Die ist von 8.30 Uhr bis 10 Uhr und von 17 Uhr bis 19 Uhr.

Restaurant Tipp

Ein echter Geheimtipp um nach der Sightseeing Tour zu entspannen, ist das Restaurant „La Cave Lanrezac“ direkt neben dem Eiffelturm. Dort bekommen Sie nicht einfach einen Wein von der Karte, sondern Sie können ihn sich selbst im Keller aussuchen. Aber Vorsicht: auch in Frankreich gilt: „Don´t drink and drive!“.